Staudt Wappen

Das illustrierte STAUDT Wappen ist offiziell in RIETSTAP ARMORIAL GENERAL
dokumentiert. Die original Beschreibung dieses Wappens ist wie folgt:
 "D'ARG. A UN BUSTE D'HOMME, HAB. DE GU., AU RABAT D'ARG.,
 COIFFE D'UN BONNET A L'ANTIQUE DE GU., RETR D'ARG.,
 ORNE SUR LE DEVANT DE TROIS FEUILLES DE SIN."

Schildbeschreibung:
"Die Büste eines Mannes; rote Kleidung, silberner Kragen, roter antiker Hut mit silberner Krempe, aus der drei grüne Lindenblätter ragen".

Helmzier:
"Zwei waagerecht abwechselnd rot und silber geteilte Büffelhörner; dazwischen der Mann des Schildes".

 

Wie die Familie Staudt zu ihrem Namen kam und was der Name Staudt bedeutet

Der Familienname Staudt scheint räumlichen Ursprungs zu sein. Die Untersuchungen haben ergeben, dass er aus der deutschen Sprache abgeleitet ist und von der oberdeutschen Bezeichnung einer Person abstammt, deren Wohnstätte von Sträuchern bzw. von Gebüschen umgeben war. Im Mittelalter gab man vor allem in den Städten einzelnen Häusern charakteristische Namen, die sich auf die Lage, den Grundriss, die Funktion, die Geschichte oder auch äußere Verzierungen beziehen konnten. In einer Reihe von Städten gab es auch ein "Haus am Staud", nach dem dessen Bewohner von seinen Zeitgenossen benannt wurde. Da diese Beschreibung aber dem Register eines Namensverzeichnisses entnommen wurde, sagt uns dies auch, dass der Name Staudt aus einer anderen Quelle entspringen kann. Der Familienname "Bell" gehörte z.B. zu einer Person, die in der Nähe einer Glocke gewohnt hat (Glockengiesser, Glockenzieher), könnte aber auch von dem altfranzösischen Wort "bei" (schön), "der Hübsche", kommen. Allerdings kann der Name "Bei" auch einen Nachkommen von Isabel beschreiben, denn "Bei" wurde als Abkürzung oder Kosewort für Isabel gebraucht.
 

Die verschiedenen Schreibweisen des Familiennamens

Der Name Staudt ist weit verbreitet. Dies hat seinen Ursprung darin, dass es bei der Entstehung der Nachnamen (so wie wir sie heute kennen) unter anderem üblich war, die Menschen ihrem Heimatort zuzuordnen. Oft wurden auch Berufsbezeichnungen oder Spitznamen verwendet. Der Nachname Staudt ist zweifelsfrei eine so genannte "Herkunftsbezeichnung", d.h., dass die Ur-Ahnen derjenigen, die heute den Nachnamen Staudt tragen auch tatsächlich aus Staudt stammen. Zahlreiche deutschstämmige Emigranten haben den Namen seit dem 18./19. Jahrhundert auch im Ausland verbreitet.

Von fast allen Namen gibt es heute unterschiedliche Schreibweisen. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass früher die meisten Menschen nur schlecht oder gar nicht schreiben konnten und daher die Namen zunächst oft nur mündlich weitergegeben wurden. Es ist daher keinesfalls überraschend, dass auch von dem Namen Staudt unterschiedliche Schreibweisen existieren. Einige davon sind: Stautt, Staudl und Staut. Es ist durchaus nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Namensträger einer solchen Variante zu Ihrer entfernten Verwandtschaft gehört.

Wenn Sie Nachforschungen über Ihren Familiennamen und Ihre Vorfahren anstellen, werden Sie feststellen, dass auch Ihr eigener Name nicht immer in der gleichen Weise geschrieben wurde, wie heute. Es ist möglich, dass ein Angehöriger Ihrer Familie den Namen in der Vergangenheit einmal geändert hat. Auch hierfür sind verschiedene Ursachen denkbar, so z.B. Änderungen in der Sprache selbst, sowie Sorglosigkeit und Unwissenheit des Schreibers. Seit der Führung der standesamtlichen Unterlagen (im linksrheinischen Gebiet schon seit Ende des 18. Jahrhunderts, im übrigen Deutschland seit 1876) sind solche Änderungen der Schreibweise zwar sehr selten geworden, kommen aber in einer Reihe von Fällen immer wieder einmal vor.

ich in Staudt
Weltweit gibt es nur den einen Ort Staudt, aber Tausende von Menschen mit diesem Namen.
Möchten Sie mehr über die Ortschaft Staudt erfahren, klicken Sie auf das Bild.